Zurück zu News

Wartesitze für Flughäfen

29.08.2018

Categories: Abfertigungsgebäude


 

Das erste Flugzeug wurde 1890 von Clément Ader entworfen und schaffte es, knapp 50 Meter weit zu fliegen. Seitdem haben Flugzeuge eine starke Weiterentwicklung erfahren. Dies ist für die Menschheit zweifellos ein großer Fortschritt, dank dessen wir, fast ohne es zu bemerken, Tausende Kilometer reisen können. Die Pros und Contras liegen in den langen (und manchmal lästigen) Wartezeiten auf Flughäfen. Mit oder ohne Flugverspätungen kommen nur wenige Reisende darum herum, einen beträchtlichen Teil der Reise auf dem Flughafen zu verbringen.

Eines unserer Ziele liegt daher gerade darin, diesen Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Wie? Indem wir Sitzbänke für Flughäfen herstellen, die alle notwendigen Voraussetzungen dafür erfüllen, komfortable, robuste Sitzgelegenheiten zu sein.

Ein Flughafen wird wie jeder andere Fahrgastterminal, Bahnhof oder Busbahnhof täglich von unzähligen Menschen besucht, die seine Wartebereiche nutzen. Daher sollten diese Bereiche mit Sitzgelegenheiten aus Aluminium oder rostfreiem Stahl ausgestattet werden.

In diesem Sinne waren die Sitzbänke AERO und VACANTE aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit auf Flughäfen traditionell am häufigsten anzutreffen. Da jedoch auch der Komfort sehr geschätzt wird, werden auf Flughäfen am meisten ihre Ausführungen mit PU-bezogenen Pads verlangt. Diese Sitzgelegenheiten weisen zudem noch einen weiteren Vorteil auf: sie sind brandbeständig und werden damit einer weiteren in großen Terminals geltenden Norm gerecht.

 Flughafen Copenhagen (Dänemark). AERO Bank.
AERO Bank, Flughafen Copenhagen.

 

Europäische Flughäfen wie Arlanda in Schweden, Charante in Frankreich oder Friuli Venezia Giulia in Italien entschieden sich für eine der Ausführungen von AERO und VACANTE. Aber auch in Städten anderer Kontinente wurde man auf diese beiden Modelle aufmerksam: Tokyo, Atlanta, Oregon, Dubai usw.

Neue Trends bei Sitzmöbeln für Flughäfen

Neben den gewohnten Sitzbänken AERO und VACANTE entscheiden sich immer mehr Flughäfen für neue Stile, die ebenfalls widerstandsfähig und komfortabel sind. In dieser Hinsicht hat sich die SLAM Sitzbank aufgrund ihres Designs und der Materialien, aus denen sie besteht, in Fahrgastterminals ihren Platz erobert: Aluminium für das Gestell und alle Optionen des SLAM-Programms für die Schale (Polypropylen oder Holz und für beide Fälle in einer breit gefächerten Palette an Stoffen bezogen).

Ferner wird mit BACK Modular Seating wohl auch einer unserer jüngsten Zugänge in nicht allzu ferner Zukunft zu einer typischen Sitzgelegenheit für Flughäfen werden, denn das Modell entspricht diesen neuen Trends. Sein Design gestattet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und bietet den Komfort und die Wärme des Holzes und der Bezüge. Sicherlich wird diese modulare Sitzbank der tausendundeinen Formen bald auf Flughäfen zu sehen sein.