Krankenhaus Tamsweg erneuert sich mit der AERO Bank

08.05.2020

 

Für das Renovierungsprojekt des Krankenhauses Tamsweg (Österreich ) wurde in mehreren Wartebereichen des Gebäudes die Aufstellung der von Lievore Altherr Molina für SELLEX entworfenen AERO Bank Kompakt vorgesehen. Die Wahl fiel auf das selbsttragende 2- und 3-sitzige Modell AERO Kompakt, mit Verbindungsstücken Rücken an Rücken und linear.

Ziel der umfassenden Sanierung war die Modernisierung des Regionalkrankenhauses Tamsweg und die Anpassung der medizinischen Versorgung auf die neuen Bedarfe der Bevölkerung durch ein „freundliches, helles und patientenorientiertes" Design.

Für das Projekt, das gewisse Schwierigkeiten mit sich brachte, weil es um die Renovierung einer im Betrieb befindlichen Gesundheitseinrichtung ging, zeichnete das Team von X-Architekten verantwortlich. „Die Renovierung eines Krankenhauses bei laufendem Betrieb ist eine noch größere Herausforderung als der Bau des Krankenhauses selbst", räumte das österreichische Architekturbüro mit Sitz in Linz, Wien und Lambach ein.

Trotz der Komplexität ist es X-Architekten jedoch gelungen, eine Raumstruktur zu entwerfen, die ihrer Nutzung entspricht und sich den Bedarfen aller Nutzer (Patienten, Angehörige, medizinisches Fachpersonal, Verwaltungspersonal, Wartungspersonal usw.) anpasst, wo doch jeder seine eigene Vorstellung von „einer angenehmen Umgebung" hat.

 Krankenhaus Tamsweg mit der Aero Bank Kompakt ausgestattet
AERO Bank im Krankenhaus Tamsweg

 

Verbindung von Innen- und Außenbereich

Die Verbindung des Gebäudeinneren mit der umgebenden Natur war eine der Projektvoraussetzungen. Das Krankenhaus Tamsweg liegt inmitten einer reizvollen Landschaft, die nun von innen durch neue, großzügige Zimmerfenster sichtbar ist.

Holz ist bei der Erreichung dieser Verbindung zwischen Innen- und Außenbereich ein entscheidendes Element. Es kommt überall dort zum Einsatz, wo es die Einhaltung der Hygienevorschriften eines Krankenhauses nicht behindert, wie beispielsweise im Empfangsbereich. In den Bereichen, die den Einsatz von Chemikalien zur Reinigung erfordern, hat sich X-Architekten jedoch für Materialien entschieden, die Holz nur imitieren.

Patientenbetreuung

Der verbesserten Patientenbetreuung wurde jederzeit Rechnung getragen: Im ersten Stock wurde ein interdisziplinärer Raum eingerichtet, der dem saisonalen Bedarf der Patienten Rechnung trägt, es wurden neue Zimmer sowie zwei neue Operationssäle gebaut  und von nun an verfügt das Gebäude über einen kombinierten Genesungs- und Tagesklinikbereich, der sich neben den Operationssälen befindet und eine effiziente prä- und postoperative Betreuung gewährleistet.

Kontakt