Ibis Styles Lima Benavides Miraflores, ein von den Nasca-Linien inspiriertes Hotel

15.10.2020

 

Das Hotel Ibis Styles Miraflores in Lima (Peru) hat sich bei der Ausstattung seiner Einrichtungen, deren originelles Design von den Nasca-Linien inspiriert ist, für SELLEX-Möbel entschieden. Unsere Produkte befinden sich im Aufenthaltsbereich der Hotellobby, direkt vor einem handgefertigten Wandbild aus Sandstein und Quarz der lokalen bildenden Künstlerin Isabel Rejtman.

Das Programm BACK Modular Seating (Burkhard Vogtherr) und der MIX Tisch (O.T.S.) bilden die Möbel, die zur Begleitung dieses Kunstwerks gewählt wurden, das eine Zimmerdecke zeigt, aus der ein kleines Flugzeug herausragt.

Für die Polsterung des modularen Sitzsystems wurde eine Kombination aus marmoriertem Grün (drei Module) und Eiche natur (acht Module) gewählt. BACK Modular Seating wird von zwei 600 x 750 x 430 großen MIX Beistelltischen in organischer Form mit schwarzen Beinen und Tischplatten aus naturbelassener Eiche begleitet, die zu den meisten Sitzmodulen passen.

Eine imaginäre Reise durch Peru

Das Projekt wurde von dem Architekturbüro García + Torres Arquitectos geleitet, das für die Innen- und Fassadengestaltung verantwortlich war. Seine Verantwortlichen sind mit dem Ergebnis zufrieden, denn das Hotel hat von den Nutzern seit seiner Eröffnung hervorragende Bewertungen erhalten.

Das Projekt wurde mit dem Ziel durchgeführt, den Gast einzuladen, mehr über die an der Südküste Perus gelegenen Nasca-Linien zu erfahren. Dazu wurde ein Entwurf mit viel Bewegung und Farbwechseln erarbeitet, der Elemente unerwarteter Kunst und Beleuchtung enthält, die speziell für dieses Projekt ausgewählt wurden.

„Wir möchten, dass der Gast vom Betreten des Hotels bis zur Ankunft in seinem Zimmer eine imaginäre Reise auf unseren rätselhaften Nasca-Linien macht", erklärt Architektin Yvonne Torres, die für die Innenarchitektur des Projekts verantwortlich zeichnet.

In diesem Sinne begleiten die SELLEX-Möbel auf dieser imaginären Reise. Nach Aussage der Architekten selbst trägt die geschwungene Form des Programms BACK Modular Seating viel zur Nasca-Thematik des Hotels bei. Torres gesteht, sie habe sich zu diesem Ort noch vor der Existenz des Gebäudes zugehörig gefühlt. Was den MIX Tisch angeht, ist das Studio ebenfalls der Ansicht, er füge sich in den Raum ein und besteche besonders durch seine profilierten Kanten.

 BACK Modular Seating und der MIX Tisch, Hotelmöbel
BACK Modular Seating im Hotel Ibis Styles Miraflores

 

Diese Meinung teilt auch Hotelbesitzer Marco Moreno Gimenes, der einräumt, er sei mit dem Ergebnis der Lobby sehr zufrieden. Das Design des modularen Systems wie auch das der Tische passe „perfekt" zum Ansatz des Hotels und verleihe ihm „Finesse und Eleganz".

Die Reise durch die Nasca-Kultur erstreckt sich auf das Ambiente aller Zimmer des Hotels. Auch das Restaurant weist eine Dekoration auf, die von dieser Gegend Perus inspiriert wurde und bietet, wie könnte es auch anders sein, kreolische Küche und typische Gerichte aus Ica und Nasca. Eine Reise, die mehr real als imaginär scheint.

Kontakt