Nachhaltiges unterirdisches Krematorium auf dem Friedhof in Zeist

19.02.2021

 

Die Trends ändern sich, auch in der Bestattungsbranche. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Feuerbestattung anstelle einer Erdbestattung und auch der Städtische Friedhof im niederländischen Zeist wollte seinen Nachbarn diese Möglichkeit mit dem Bau eines Krematoriums geben, das nicht nur unterirdisch, sondern auch nachhaltig ist.

Bisher konnten Feuerbestattungen nur in einigen in der Nähe liegenden Orten wie Utrecht, De Bilt oder Amersfoort erfolgen. Dies hat sich nun aber geändert, denn der Friedhof am Woudenbergseweg bietet diesen Service jetzt auch an.

Mit dem Entwurf des Projektes wurde Hulshof Architecten beauftragt, was angesichts seiner Erfahrung mit dem Entwurf von Krematorien nicht verwunderlich ist.

Kurios an diesem Projekt ist, dass das Krematorium unterirdisch ist. Ein überirdischer Bau war kompliziert, da es sich um einen monumentalen Park handelt. Deshalb entschied man sich, das Krematorium teilweise unterirdisch zu bauen.

Ein weiterer bemerkenswerter Aspekt liegt in dem Umstand, dass die neue Anlage komplett nachhaltig ist. Aufgrund des kommunalen Bestrebens, langfristig völlig gasfrei zu werden, entschied man sich für einen elektrischen Krematoriumsofen.

Sitzgelegenheiten für Krematorien

Die neue Anlage wurde mit Sitzmöbeln von SELLEX ausgestattet. In den ersten Reihen steht BACK Modular Seating (von Burkhard Vogtherr), einer unserer aufgrund der tausendundeinen Formen, die er annehmen kann (linear, zickzackförmig, gebogen...) und der Vielzahl möglicher Materialkombinationen (Ausführungen aus Holz mit Bezugsstoffen, kompletter Bezug mit sichtbaren Holzstreifen...) wahrhaft chamäleonhaften Sitze.

Sitzgelegenheiten von SELLEX im nachhaltigen unterirdischen Krematorium in Zeist
Sitzgelegenheiten von SELLEX im nachhaltigen unterirdischen Krematorium in Zeist

 

BACK Modular Seating ist in gewisser Weise eine Neuinterpretation der traditionellen Kapellen- und Kirchenbank und wird daher zunehmend als Sitzgelegenheit für Aufbahrungshallen und Krematorien verwendet.

Für den Rest des Raumes wurde der von Lievore Altherr Molina für SELLEX entworfene SLAM Basic Stuhl gewählt. Rund 75 Stühle mit und ohne Armlehnen, mit schwarzem Gestell und verschiedenen Bezügen.

Kontakt